ADAC Fahrsicherheits-Profi 2018: Das Finale

Am 10. und 11. August fand auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums Hannover das Finale des ADAC Fahrsicherheits-Profi 2018 statt. Die 42 Finalisten mussten sich in sieben Prüfungen beweisen. 

Der Wettbewerb startete am Freitagmorgen, die Sieger wurden dann am Samstagabend gekürt. Los ging es mit einem schriftlichen Test, in dem die Teilnehmer ihr theoretisches Wissen zur Verkehrssicherheit unter Beweis stellen mussten. Hier könnt ihr euer Wissen testen und Fragen aus dem Test 2017 beantworten. In sechs fahrdynamischen Wertungsprüfungen stellten die Teilnehmer dann ihr fahrerisches Können unter Beweis.

Der Sieger freut sich über ein Mini-Cabriolet

Zu den sechs Wertungsprüfungen gehörten: Eco Fahrt, Parcours, Blind Date, Kreis, Offroad und Zielbremsung. Bei der Eco Fahrt mussten die Teilnehmer beispielsweise innerhalb einer definierten Mindestzeit eine Strecke mit möglichst geringem Energieaufwand durchfahren. Beim Blind Date wurden dann die Scheiben komplett abgedeckt. Der Teilnehmer kann sich dann beim Fahren ausschließlich über Continental Fahrerassistenzsysteme orientieren. Auf der Offroad-Strecke waren die Teilnehmer dann im rustikalen Land Rover Defender unterwegs – und mussten die Strecke ohne Uhr in rund drei Minuten absolvieren.

Generell soll durch den ADAC Fahrsicherheits-Profi eine Sensibilität für brenzlige Situationen im Straßenverkehr entwickelt werden. Zudem soll eine sichere und ökonomische Fahrweise gefördert werden. Du hast Lust selbst an einem ADAC Fahrsicherheitstraining teilzunehmen oder eines zu verschenken? Hier suchen und buchen!

Insgesamt gab es für den ADAC Fahrsicherheitsprofi 2018 rund 5000 Bewerbungen. Nach diversen Vorrunden an den Standorten Linthe, Hannover, Schlüsselfeld, Nohra, Gründau, Weilerswist und Augsburg standen die 42 Final-Teilnehmer fest. Der Sieger durfte sich über ein Mini Cabrio im Wert von circa 26.000 Euro freuen. An Platz 2 ging eine BMW G310R im Wert von circa 5000 Euro. Der dritte Platz wurde mit einem Gutschein für Sommer- und Winterreifen von Continental im Wert von 1500 Euro belohnt.

Bilder vom Finale 2018

 

Das könnte dich auch interessieren

1 Gedanke zu “ADAC Fahrsicherheits-Profi 2018: Das Finale

  1. Die ganzen Veranstaltungen zum Fahrsicherheitsprofi 2017 waren ganz große Klasse. Danke an die Organisatoren, die Helfer und alle die mitgeholfen haben, es war super, unvergesslich.

    PS. Mich würde es trotzdem mal interessieren, welchen Platz ich von den 41 Teilnehmern belegt habe, vielleicht können sie mir helfen.

    MfG Peter Richter

Schreibe einen Kommentar