Meinungen zur Blauen Plakette

Die meisten Facebook-User äußerten eine klare Ablehnung gegenüber der Blaue Plakette.

Rot, gelb, grün – und bald vielleicht auch blau: Für Autos mit geringem Schadstoffausstoß könnte bald die blaue Umweltplakette kommen. Wir sagen Nein zu Blauen Plakette und haben unsere Facebook-Community gefragt: „Wie seht ihr das?“ Lest hier die Meinungen unserer Facebook-User!

Die 850 Reaktionen, 410 Kommentare und 111 geteilten Inhalte des Facebook-Posts zeigen, dass das Thema Blaue Plakette unsere Facebook-User sehr interessiert, bewegt und vor allem wütend macht.

Abzocke und soziale Ungerechtigkeit

Die meisten User äußerten eine klare Ablehnung gegenüber der Blauen Plakette. Sie bemängelten, dass die Schadstoffproblematik auf dem Rücken der Autofahrer ausgetragen werde und sprachen von sozialer Ungerechtigkeit, da sich die Mehrheit keine neuen, schadstoffarmen Fahrzeuge leisten könne. Zudem kritisierten die User, dass die bereits vorhandenen Umweltzonen und Plaketten nichts gebracht hätten, um die Luftqualität zu verbessern. Sie folgerten, dass die Blaue Plakette nur weitere Kosten für Autofahrer generiere, um die Staatskassen zu füllen.

Die User interessierten sich auch für die eventuellen Neuregelungen für die Fahrzeuge. Vor allem die Frage, ob es auch Plaketten für LKWs, Busse, Taxen, Behörden-, Dienst- und landwirtschaftliche Fahrzeuge geben würde, beschäftigte mehrere. 

Alternative User-Vorschläge 

Unter den Usern gab es auch Äußerungen, welche Maßnahmen sich besser eignen würden, um die Luftqualität zu verbessern: Die Automobilhersteller müssten endlich unter Druck gesetzt werden, um saubere Autos auf den Markt zu bringen. Außerdem solle der Staat den Kauf von Elektrofahrzeugen fördern und die dafür nötige Infrastruktur mit ausreichend Ladestationen schaffen.

Fazit: Aufregung hin oder her – bis jetzt ist noch nichts entschieden. Wir fordern technische Lösungen anstelle von Fahrverboten. Nun sind die Hersteller gefordert.

Katharina
Katharina
PR Referentin, Digitale Kommunikation (DKO)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.