How To: Auto an- und abmelden

Ein neuer Wagen ist wundervoll. Doch bevor du richtig loslegst, muss du das Auto anmelden und gegebenenfalls dein altes abmelden. Jean Pierre Kraemer erklärt, wie es geht.

Die ersten Tage mit einem neuen Wagen sind wundervoll. Doch bevor du richtig loslegen kannst, muss du das Auto anmelden und gegebenenfalls dein altes abmelden. Jean Pierre Kraemer erklärt in unserem Video, wie das geht.

Auto abmelden:

  • Die Abmeldung erfolgt beim Straßenverkehrsamt. Sie ist bei jedem Straßenverkehrsamt in Deutschland möglich
  • Du kannst auch einen Freund oder Verwandten mit einer Vollmacht dorthin schicken
  • Das musst du mitnehmen:
    • Dein Kennzeichen (wird entwertet); du kannst es als Andenken mit nach Hause nehmen. Eine Reservierung für das Kennzeichen für das
    neue Auto ist auch möglich
    • Zulassungsbescheinigung 1 (Fahrzeugschein) und Zulassungsbescheinigung 2 (Fahrzeugbrief)
    • Bei Verschrottung musst du den Verwertungsnachweis mitnehmen

Wichtig für dich: Das Straßenverkehrsamt setzt automatisch deine Versicherung und die Steuer über die Abmeldung in Kenntnis.

Auto anmelden:

  • Die Anmeldung erfolgt bei der Zulassungsstelle
  • Du benötigst eine Haftpflichtversicherung (EVB-Nummer von der Versicherung mitnehmen)
  • Zulassungsbescheinigungen 1 und 2 mitnehmen
  • Bei einem gebrauchten Auto musst du die TÜV-Berichte mitnehmen
  • Kennzeichen kannst du beim Schilderdienst machen lassen
  • Bei der Anmeldung erhältst du auch eine Abgasplakette

So kannst du dein altes Kennzeichen nach einem Umzug in eine andere Stadt behalten: Beim Straßenverkehrsamt lässt du eine Korrektur im Zulassungsschein 1 vornehmen (Adressänderung).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.