How To: Die richtige Sitzposition

Die meisten Autofahrer haben es im Gefühl, wie sie ihren Sitz am besten einstellen. Ob die gewählte Sitzposition aber wirklich die optimale ist? Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten, um den Rücken zu entlasten und in Notsituationen jeden nötigen Handgriff machen zu können.

Sitzposition: Sitzfläche

  • Wählen Sie bei der Sitzhöhenverstellung eine Position, in der Sie gut rundum sehen und die Instrumente gut ablesen können. Anhaltspunkt: die Augen etwa auf halber Höhe der Frontscheibe.
  • Die Vorderkante des Sitzes sollte nicht zu weit nach oben gestellt werden, damit die Oberschenkel nicht abgeschnürt werden.
  • Die Sitzfläche sollte einige Zentimeter vor der Kniekehle enden.
  • Rutschen Sie mit dem Gesäß so nah wie möglich an die Rückenlehne.
  • Fahren Sie die Sitzfläche nur so weit nach hinten, dass die Knie beim Durchtreten der Pedale nicht durchgestreckt sind. Der rechte Oberschenkel sollte das Polster nicht eindrücken.

Sitzposition: Rückenlehne

  • Sitzen Sie möglichst aufrecht, das schont den Rücken und verringert den Abstand zur Kopfstütze.
  • Die Schulterblätter sollten stets Kontakt mit der Lehne haben – auch wenn Sie gerade lenken.
  • Falls vorhanden, passen Sie die Lordosenstütze an die Wirbelsäule an.

Sitzposition: Lenkrad

  • Sie sollten das Lenkrad so einstellen, dass Sie die Armaturen gut ablesen können.
  • Die Schultern dürfen selbst dann nicht den Lehnenkontakt verlieren, wenn Sie das Handgelenk probehalber oben auf den Lenkradkranz legen.
  • Mit der 9/3-Uhr-Lenkrandhaltung beherrscht der Fahrer sein Fahrzeug am besten und kann am schnellsten reagieren. Zudem bietet diese Haltung optimalen Schutz bei einem aufgehenden Fahrerairbag.

Sitzposition: Kopfstütze

  • Um beim Heckaufprall optimal geschützt zu sein, sollte die Kopfstütze so hoch wie möglich, bis maximal zur Kopfoberkante eingestellt sein. Durch eine steil eingestellte Lehne rückt die Kopfstütze zudem nah an den Hinterkopf.

Nun wisst Ihr, wie Ihr die korrekte Sitzposition findet. Lest hier, welche Fehler Ihr vermeiden solltet. Dort finden sich auch Tipps zur Auswahl des passenden Wagens.


Fabian
Fabian
Jahrgang 1985 und überzeugter Regensburger. Nach dem Studium Volontariat beim ADAC und seit 2016 im Team der Digitalen Kommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.