Helfen mit Herz: Pannen-Pärchen
7. Februar 2017
Helfen mit Herz: Reanimation in der Schule
10. Februar 2017
Alles anzeigen

ADAC gestaltet vernetzte Zukunft

Wir sind bei dem Event Sponsor und wollen die mobile Zukunft aktiv mitgestalten.

Am 10. und 11. Februar ist es soweit: Experten und interessierte Teilnehmer erarbeiten gemeinsam Mobilitätslösungen bei den Future Mobility Days 2017. Der ADAC tritt bei dem Event in Nürnberg als Sponsor auf, mit dem Ziel die mobile Zukunft aktiv mitzugestalten.

Vernetzte Mobilität entsteht – so lautet das Motto der Veranstaltung Future Mobility Days. Schlaue Köpfe aus Unternehmen, Start-Ups, Wissenschaft und Politik sowie Entwickler diskutieren darüber, welche Veränderungen, Chancen oder Herausforderungen die Digitalisierung auf dem Gebiet der Mobilität mit sich bringen kann. Die Veranstaltung bietet allen Teilnehmern sowie den Sponsoren die Möglichkeit, aktuelle Mobilitätsthemen zur Diskussion anzuregen und sich über neue Denkansätze zu informieren. Der Fokus liegt dabei auf dem Austausch mit den Teilnehmern zur Zukunft der Mobilität.

Bar Camp, Design Thinking Jam, Hackathon

Drei Formate bieten den Teilnehmern eine Plattform zur Diskussion: im sogenannten Bar Camp gibt der ADAC das Thema Mobilität im ländlichen Raum vor. Die Teilnehmer können hier ihr Wissen über Visionen, Unklarheiten sowie zukunftsweisende Lösungen rund um das Mobilitätsthema austauschen.

Denken mit den Händen: im Design Thinking Jam setzen die Teilnehmer ihre Ideen zu aktuellen Themen der mobilen Zukunft im urbanen Raum, wie zum Beispiel Stau oder Verkehrsunfälle, in erlebbare Prototypen um.

Und was genau ist ein Hackathon? Zusammengesetzt aus den Wörtern „Hack“ und „Marathon“ beschreibt er eine Veranstaltung zur Software- und Hardwareentwicklung, mit dem Ziel, nützliche sowie unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen. Dafür stellt der ADAC Verkehrs-, Touristik- und Tankinformationen zu Verfügung, auf deren Basis konkrete Lösungsideen entstehen sollen. Am Ende der Veranstaltung prämiert eine Jury, in der auch ADAC Geschäftsführer Lars Soutschka vertreten sein wird, den innovativsten Hack mit dem Future-Mobility-Days-Award.

Neugierig auf die Future Mobility Days?

Egal ob Mobilitätsanbieter, Verkehrsplaner, Digitalisierungsexperte, Hobby-Programmierer oder einfach Visionär, jeder hat die Möglichkeit, an den Future Mobility Days teilzunehmen. Nicht die Technologien, die ihr beherrscht sind entscheidend, sondern euer Interesse und euer Engagement. Tickets sowie weitere Informationen rund um das Thema Future Mobility Days erhaltet ihr auf der offiziellen Website.


Teile diesen Beitrag. Bei Klick baut der Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Facebook, Twitter oder Google auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.